Aufgaben und Ziele (Fakten und Überlegungen)

Aufgaben und Ziele der Nachhaltigkeitsakademie Kristallquelle:

Die Nachhaltigkeitsakademie Kristallquelle (auch kurz Akademie Kristallquelle oder Kristallquelle-Akademie genannt) versteht sich als eine Bildungs- und Kultureinrichtung mit sozialem Engagement.

Sie veranstaltet Vorträge, Seminare, Workshops und Kulturevents. Auch Konferenzen und Tagungen sind angedacht.

Die Akademie betreibt ein Web-Portal, das regionale Initiativen vorstellt, auf Termine hinweist, von Veranstaltungen berichtet, Bücher- und Videotipps weitergibt und vieles mehr.

Die Kristallquelle-Akademie ist der Übersicht halber in Fachgruppen gegliedert, wobei die Fachgruppen natürlich nicht als voneinander getrennte Einheiten zu verstehen sind. Es wurden Arbeitskreise eingerichtet, die sich mit bestimmten Schwerpunkten befassen.

Die Akademie versteht sich in erster Linie als regionale Drehscheibe für Information und Kommunikation. Bei Stammtischen, Round Tables und anderen Treffen wird die Gelegenheit  zum Gedankenaustausch und zum Vernetzen geboten. Menschen, die etwas mitzuteilen haben, haben in Form von Referaten und Workshops Gelegenheit dazu.

Der Südosten Österreichs ist sehr dezentral strukturiert. Die Akademie Kristallquelle bemüht sich von Anfang an, den Menschen entgegenzukommen und organisiert Veranstaltungen an verschiedenen Orten in den Bezirken Güssing Jennersdorf und Hartberg-Fürstenfeld.

Die Akademie ist auf den Grundsätzen der Nachhaltigkeit, Ganzheitlichkeit, Unabhängigkeit und Ideologiefreiheit aufgebaut.

Wichtige Themenschwerpunkte sind Kommunikation, Zusammenarbeit, Eigenverantwortung, Gesundheit, neue Wege, Permakultur, Ökologie, Energie-Autarkie, Nahversorgung (Infoweitergabe über Potenziale und Ressourcen), Kunst und Kultur allgemein

Die Akademie ist durch und durch ehrenamtlich organisiert und lebt durch die Menschen, die sich an ihr beteiligen. Der Zugang soll allen Menschen gleichermaßen zugänglich sein.

Sie möchte durch ihr nachhaltiges Bemühen, Impulse zu geben und über regionale Entwicklung zu informieren, mit gutem Beispiel vorangehen.

Sie weist auf Veranstaltungen hin, empfiehlt Ressourcen, ist vernetzend tätig ist, regt Kulturveranstaltungen an, pflegt Kontakte mit Nachbarregionen. Die konstante Tätigkeit stellt auch eine gute Grundlage für die Schaffung eines gleichnamigen regionalen Forums ein, das zu verschiedenen Anlässen tagt. Die Verwirklichung eines solchen Forums setzt  allerdings einen entsprechenden Konsens voraus.

In diesem Zusammenhang muss betont werden, dass sich die Kristallquelle zwar als Treffpunkt und Bühne für regionale Akteure und für Austausch mit anderen Regionen betrachtet, aber nur soweit sich Bedarf zeigt und keine anderen Initiativen und Veranstalter auf den Plan treten (Subsidiarität, bzw. es besteht kein Konkurrenzdenken, sondern nur ein Miteinander).

Ein Kristallquelle-Kulturklub (Crystal Art Club) und ein Kristallquelle-Frauennetzwerk wurden für entsprechende Aufgaben geschaffen. Weitere Einrichtungen: KristallquelleTV, Ressourcennetz (Infoportal).

Je mehr Köpfe, desto mehr Meinungen

Die Akademie wertet nicht und ist ein offenes Forum, in dem sich Kontroverses begegnen soll.
Dies erfordert freilich viel Toleranz.
Für manche von uns mag nur noch die Erweiterung des Bewusstseins zählen.
Andere meinen, ohne technischen Fortschritt geht es nicht.
Für viele kommt es auf das Tun an.
Die einen visualisieren einen sanften, kontinuierlichen Wandel.
Die anderen sehnen einen großen Crash förmlich herbei.
Manche bevorzugen Meditationen im Verborgenen.
Andere finden, ohne Provokation kommt es zu keinen merklichen Veränderungen.
Viele Therapeuten verwenden keine medizinischen Hilfsmittel.
Andere wiederum vertreten vermittelnde Standpunkte.

Diese Beispiele ließen sich lange fortsetzen…
Wer hat Recht? Liegt die Wahrheit in der Mitte?
Sind es nicht Vielfalt, Austausch, Zusammenarbeit, was uns weiterbringt?

 

Nun, die Beschäftigung mit diesen Themen sowie das Entwickeln praktizierbarer nachhaltiger Wege ist Gegenstand der Akademie, als Teil eines weltumspannenden Netzwerks für eine liebe- und lichtvollere Welt.

Und das ist nicht „eso“ gemeint, sondern völlig real!