Das Ex-Team

Aktuelle Kristallquelle-Hotline: 0664 5671784 (Lygia Simetzberger)

    Dr. Lygia („Gia“) Simetzberger

7543 Kukmirn, Bachstraße 32/Neusiedl bei Güssing, Bezirk Güssing (Südburgenland)

Mail: giasimetzberger [at] gmail.com

Das Kristallquelle-Team gibt’s zur Zeit leider nicht (mehr).

Albert und Margit KUSEL haben an der Gesundheitsstammtisch-Idee Gefallen gefunden und halten nun ihren eigenen in Wagenhals bei Bad Waltersdorf (Eintritt!).

Barbara Elmleitner war jahrelang mit ihrer Geschenkboutique und der Badekugeln-Erzeugung in Burgau voll ausgelastet und ist nun ein Stückchen weiter weggesiedelt.

Margit Knapp und Helmut Haluzan zogen sich leider aus gesundheitlichen Gründen bald wieder zurück.

Elke Schmölzer unterstützt ihren Mann, den erfolgreichen Künstler bzw. „Jazzmaler“ Adi Schmölzer.

Gerald Kinelly geht in seiner Doppelfunktion als Bauberater und Biobauer auf.

Ja, und so ist leider nur noch Lygia Simetzberger vom ursprünglichen Team übrig geblieben. Weitere Aktive herzlich willkommen!

Die Stegersbacher Akademie war und ist als gemeinnützige bzw. als Basis-Institution gedacht und soll der ganzheitlichen, ideologieunabhängigen WISSENVERMITTLUNG und INFORMATION dienen und so gesehen ein kultureller Stützpunkt sein, der nach allen Richtungen hin offen und kooperativ ist, in der Region und überregional.

Es war nie beabsichtigt, dass sie nur von einem einigen Menschen „gestemmt“ wird…!

Das Kristallquelle-Team

WAR aktiv vorwiegend in den Bezirken Güssing, Oberwart, Jennersdorf, Hartberg-Fürstenfeld.

Lorenz ALBERT, Wagenhals/Stmk., Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, Leitung; Organisation und Moderation von Veranstaltungen

Nun eigene Gesundheitsstammtische – ATYAN-Zentrum, Wagenhals

………………………………………………………………………………………………………………

Barbara Elmleitner, Mobiltel. 0664 2537939, amsteinkreis [at] gmx.at, www.amsteinkreis.at, http://frauenplattform.wordpress.com – langjährige Gesundheitsstammtisch-Erfahrung, Eventmanagement, Geschenke- und Wohlfühlboutique Am Steinkreis in Burgau, mehrfache ehrenamtliche Tätigkeit – Region HARTBERG-FÜRSTENFELD & gesamt, inzwischen übersiedelt

………………………………………………………………………………………………………………

  Gerald Kinelly, La Vie Bioarchehof, Buchschachen, Bezirk Oberwart, derzeit coronabedingt alles in Neugestaltung (2020)

………………………………………………………………………………………………………………

Mag.a Margit Albert, im Team seit Oktober 2013, Leitung; Organisation und Moderation von Veranstaltungen, Wagenhals (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) und Mödling/NÖ, http://www.kraft-fuers-leben.at/

Nun mit Lorenz Albert Gesundheitsstammtische im ATYAN-Zentrum in Wagenhals

………………………………………………………………………………………………………………

Margit Knapp, Deutsch Kaltenbrunn, Bezirk Jennersdorf, leitete unseren Arbeitskreis Freie Energie, 4pfoten [at] aon.at

………………………………………………………………………………………………………………

Elke Schmölzer, Eltendorf, Bezirk Jennersdorf, Tel. 0676 6203575, es [at] adicad.com – unterstützte uns bei Öffentlichkeitsarbeit, grafischer Gestaltung, Webdesign (und mehr!) – Unser schönes Logo ist von Elke! – Region JENNERSDORF & gesamt – leider auf eigenen Wunsch im Mai 2013 aus dem Team ausgeschieden (Kunstmanagement)

………………………………………………………………………………………………………………

Dr. Lygia Simetzberger, Neusiedl bei Güssing, Bezirk Güssing, Gesamtleitung, Initiatorin, Gründerin, Medien; Organisation und Moderation von Veranstaltungen bis Juni 2013, Tel. 0664 5671784, giasimetzberger [at] gmail.com  – KunstKultur, Frauennetzwerk

………………………………………………………………………………………………………………

Bildschirmfoto 2012-09-28 um 23.39.26INITIATOR Helmut Haluzan beteiligt sich nicht aktiv im Team, war aber in der Startphase unser hartnäckiger Impulsgeber/Initiator – vermutlich wäre das Projekt Kristallquelle mit all seinen Facetten sonst gar nicht zustandegekommen.

………………………………………………………………………………………………………………

Das im Sommer 2013 kurzfristig so genannte

Team NORD (Bezirk Oberwart)

hat sich im Rahmen des Vereins Auf ein Miteinander auf eigene Beine gestellt (abgekoppelt), was auch sinnvoll war, weil wir uns als regionale Bewegung auf die südlicheren Gefilde beschränken wollten.

Nach unserer Information ist dieses Team aber aus gesundheitlichen Gründen bald nach dem Start wieder zerfallen. Schade.

Danksagung

Nur durch Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung kann ein so großes gemeinnütziges Projekt gedeihen. Wir danken alle, die uns unterstützt haben und noch unterstützen werden.