08 03 2014 Permakulturtag

http://laviebioarchehof.wordpress.com

Bericht vom Permakulturnachmittag & Kristallquelle-Stammtisch am 8.3.2014 in Buchschachen

Nun, es wurde eine Synthese, und wie konnte es anders sein, zwischen Miniworkshop und Stammtisch… An einem strahlend schönen Vorfrühlingsnachmittag fanden sich überraschend viele Teilnehmer ein.

Gerald Kinelly, Hausherr und Biolandwirt, hielt einen kurzen Vortrag zur Lage und über seine landwirtschaftlichen Projekte „Solidarische Tierwirtschaft“ und „Gemüseselbsterntefeld“ und ging auf einige Themen wie Bokashi, Kohlegewinnung, Fleischqualität und Schlachtung näher ein. ATYAN-Zentrum, Sepplashof, Verein Biofair und Essbarer Garten Grodnau waren vertreten, stellten sich vor und wiesen auf ihre Veranstaltungen hin. In Kürze drei wichtige Events: Burgenländisches Nyeleni-Treffen, Biofair-Kongress in Bildein und Food-Coop-Gründungsversammlung in Litzelsdorf – Meilensteine, wenn es um eine effiziente gesunde regionale Versorgung geht. Die Veranstaltungshinweise, die beim Treffen kundgetan wurden, und viel eweitere sind auf unserer Termine-Seite festgehalten.

Die „Kristallquelle“ war dreifach vertreten, denn sowohl Lorenz Albert (ATYAN) als auch Gerald Kinelly und Lygia Simetzberger sind im Kristallquelle-Team ehrenamtlich aktiv. Die Gruppe freute sich auch sehr über ein Zuwanderer-Paar, das durch eine Zeitungsnotiz zur Veranstaltung gefunden hatte. Mehrere (Neo-)Litzelsdorfer lernen einander durch diese Begegnung kennen und vereinbarten weitere Kontaktpflege. Die Veranstaltung wurde bei Saft, Kaffee, Obst und köstlichem Kuchen zu einem wunderbaren Vernetzungstreffen.

IMG_6996IMG_7003IMG_7011IMG_7012IMG_7014IMG_7019IMG_7022IMG_7015

Permakulturtag Programm 08. 03. 2014 pdf – Die Veranstaltung wurde vom 15.2. auf den 8.3.2014 verlegt und findet statt!

Permakulturtag im LaVie Bioarchehof in Buchschachen 08 03 2014

IMG_0012Viele Gartenliebhaber wissen guten Rat zu schätzen, wie man gesünder, leichter, kostensparender wirtschaftet.  Von Permakultur haben die meisten von uns schon gehört. Was aber ist Terra Preta und wie erzeugt man sie? Was ist Bokashi und wie wird es hergestellt? Wie kann ich selbst Holzkohle gewinnen? Wie spare ich Energiekosten bei der Obst- und Gemüseverwertung, indem ich mir einen Sonnendörrautomat baue? Diese und viele weitere Fragen beanwortet Biolandwirt Gerald Kinelly am Permakulturtag am 15. Februar 2014 auf seinem LaVie Bioarchehof in Buchschachen gerne. Auch der Programmpunkt „Das schnelle und billige Gemüse-Anzuchthaus“ dürfte für viele Menschen von Interesse sein. Die Teilnahme am Permakultur-Vortrag und -Workshop bringt viel Umsetzbares und viel Arbeits- und Kostenersparnis für Hobbygärtner und Selbstversorger.

Zwei neue Projekte werden bei dieser Gelegenheit vorgestellt: Das Projekt „Solidarische Tierwirtschaft“ und das Projekt „Gemüseselbsterntefeld“. Biogeflügel und von Feinschmeckern geschätzte Schweinerassen leben tiergerecht in Freigehegen und fühlen sich sichtlich wohl. Das Gemüse am LaVie Bioarchehof ist knackig und vital. Nun geht es um neue Wege der Kontaktpflege zwischen Produzenten und Konsumenten, wie sie der nahegelegene Sepplashof bereits mit großem Erfolg praktiziert. In anderen Ländern, beispielsweise in Frankreich, wird Solidarische Landwirtschaft bereits seit Jahren begeistert angenommen (siehe auch Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Solidarische_Landwirtschaft).

IMG_0040Gerald Kinelly ist in der Baubranche tätig, betreibt aber seit Jahren seinen Biobauernhof. Seine Tiere leben in einem grünen Frei-Gehege. Darüber hinaus beschäftigt sich der Burgenländer mit Saatgut und mit Humus und Kompostierung. Er ist Fachmann für Effektive Mikroorganismen und stellt EM-Produkte selbst her. Herr Kinelly hält Vorträge und Seminare und leitet den Arbeitskreis Permakultur der Nachhaltigkeitsakademie Kristallquelle. Ein Nahziel: sich seiner Landwirtschaft hauptberuflich widmen zu können.IMG_0036

Die rasanten Entwicklungen und die unstabile Situation, die wir gegenwärtig weltweit erleben, haben den jungen Bauern bewogen, sich darüber Gedanken zu machen, wie er in seiner Region am besten zur Nahversorgung und zu nachhaltigem Wirtschaften beitragen kann. Nicht jedem ist es gegeben, innovative Projekte zu ersinnen und zu starten und sich neben Arbeitsalltag und Familienleben auch noch vernetzend zu betätigen. Gerald Kinelly vom LaVie Bioarchehof ist ein solcher Tausendsassa, dem es recht gut gelingt, fachliche Weiterbildung, Realisierung seiner landwirtschaftlicher Projekte und regionales Engagement zu verbinden.

Frei für alle, die gerne kommen möchten, ist die Teilnahme am anschließenden Kristallquelle-Stammtisch, Treffpunkt um 16:00 Uhr im LaVieBioarchehof zu einem gemütlichen Beisammensein und zu allgemeinem Austausch.

Bilder vom „Angarteln“ (Permakulturtag) am 13. April 2013 – Bioarchehof und Nutztierschaugarten.

IMG_0081IMG_0035

IMG_0069IMG_0056IMG_0082IMG_0098IMG_0025IMG_0026

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s