Stadt in der Stadt am Land

2014

Wir erhielten das neue Konzept „Stadt in der Stadt am Land“ vom Betreiber Hannes Guth und stellen es hiermit unserem Leserkreis vor.

Die Aktiven treffen uns am Mittwoch 03.09. um 19:00h im Stadtcafe in Pinkafeld.

Kontakt:

Johannes Christian Guth
Mobil: 06641582530
hannes.guth at gmx.at

Stadt in der Stadt2 doc

Stadt in der Stadt2 pdf

wunschbox1kl

wunschbox2kl wunschbox3kl

Stadt in der Stadt am Land

Weiternutzungskonzept der Turbakaserne Pinkafeld

Die Turbakaserne wird eine kleine Stadt, in der Jung und Alt sich helfen und ergänzen. Naherholungsgebiet für alle PinkafelderInnen und Besucherinnen Pinkafelds ohne Autoverkehr, dafür mit wunderbaren Gärten, Schwimmbiotop, Kräuterlehrpfad, Erlebnismuseum,…

Durch die Vorträge international bekannter Forscher, dem neuartigen Zusammenlebens in der Stadt, den Kulturellen Ereignissen uvm. wird die Stadt Pinkafeld in kürzester Zeit International berühmt und stellt Weichen für die Zukunft. Der Geist dieses Konzeptes mit dieser einmaligen perfekten Gelegenheit dieses Geländes zieht freidenkende Menschen mit großem Schaffungspotential an.

Ziele:

Erhaltung der Gebäude, als ob diese denkmalgeschützt wären.

Freier Raum für freie BürgerInnen, Platz für kreative KünstlerInnen, Arbeitsplätze, Entstehung neuer Gewerbebetriebe, Schulen, Betreutes Wohnen für Alte und psychisch Kranke, Gesundheitszentrum, Kindergarten, Erholungsoase, Kinder und Erwachsenenspielplätze, Museen, Wellnessoase, Universität, Lehrhandwerksbetriebe, Forschungszentrum, Biologische Gärten mit Skulpturen, Selbstversorger, Generationenstadt, Think&Do Tank,…

Wohnen, Heilung, Arbeit & Urlaub auf einem Platz

Kunst & Kultur: Konzerte (ehem. Offizierscasino)

Tonstudio und betreute Proberäume

aktives Theater & Kino (Lernmöglichkeit)

Erlebnismuseeum

Wokshops und Seminare

Freizeit für alt

und Jung: gemeinsame Sport, Spiel, Tanz und Musikaktivitäten

Bildung: offener Kindergarten bis Universaluniversität

Film/Theater/Musik/Kunst/Tanz/Gesundheit/Energie

Technik/Biologie/Wirtschaft/Physik/Pflegeberufe/

Handwerk/ uvm.

Alle Handwerksbetriebe, Schulen, Universitäten, Institutionen, Workshops und Seminare sind jedem Menschen frei zugänglich. Alle Institutionen und Betriebe arbeiten synergetisch und kooperativ zusammen.

Von einzelnen Schnupperstunden bis zur kompletten Ausbildung ist alles möglich.

Gesundheit &

Betreuung: Für ältere Menschen

Für kranke Menschen

Für junge Menschen und Kinder

Musiktherapie

Tanztherapie

Gestalttherapie uvm.

GANZJAHRES – TAG & NACHTBETREUUNG

Eltern oder Alleinerziehende können spontan temporär die Nachtkindergartenbetreuung, welche als gemeinnützige Tätigkeit im Radldienst zur Verfügung gestellt wird, benutzen.

Massage, Klangschalentherapie, Yoga, Tanzen,…

(mit Lernmöglichkeit)

Offene Werkstätten: Musikinstrumente

Oldtimer & Fahrzeuge

Holz/Tischler/Skulpturen

Metall/Skulpturen

Flugzeuge/Boote/Schiffe

Töpfern uvm.

Institutionen und Firmen mit denen schon Gespräche geführt wurden:

Betreutes Wohnen für psychisch Erkrankte

Altenheime – Betreutes Wohnen

Sozialeinrichtungen

Bildungsstätten

Bildungsberatungen

Beratungsinstitutionen für Arbeitslose

MassageurInnen

Tonmeister

Pianist

Klangdesigner

Kontrabassist

SängerInnen

Gitarristen und weitere MusikerInnen

Fahrradwerkstatt und Verleih

Chauffeur (gemeinnützige Tätigkeit mit Carsharingautos)

Museum

Alternativschule bis Matura

Weitere Institutionen und Betriebe werden noch kontaktiert.

Es handelt sich um ein gemeinnütziges Projekt, welches sich alleine trägt und daher weder Finanzierungen und Förderungen braucht!

Eine Fülle von Arbeitsplätzen und Wohnmöglichkeit – auch Dienstwohnungen sind möglich.

Eine Planung (Bau rund um den Sportplatz mit hängenden Gärten und Balkonen) wird beauftragt, bei der Platz für viele Neubauwohnungen und Büros besteht, mit Beibehaltung des Sportplatzes, Platz für eine Mehrzweckhalle und Hallenfußballplatz, Feuerwehr und Rasenfußballplatz mit Landemöglichkeit eines Rettungshubschraubers.

Für die Umsetzung dieses Projektes sind alle Institutionen und Betriebe, Menschen – egal welcher Hautfarbe, Nation und religiösem Bekenntnis eingeladen, gemeinsam an der Erreichung dieses Zieles mitzuwirken.

Weitere Informationen gerne per E-Mail, persönliche Gespräche und in Kürze

im Internet und weitere Medien.

Konzept, Leitung und Information:

Hannes Christian Guth

Prinz-Eugen-Straße 10

7423 Pinkafeld

00436641582530

hannes.guth at gmx.at

Merken

Advertisements