Aktions- und Kulturtage 2017

türkei 5c
Unser Logo 2017 – Aktions- und Nachhaltigkeitstage und Lesefestival „1001 Minute“

Aktualisierung am 1. Juni 2017:

Die Veranstaltung findet statt! Allerdings OHNE fixen Progammablauf wie im Vorjahr!

  • Ort: 7543 Kukmirn, Bachstraße 32 – Neusiedl (Atelier und Kunstgarten Simetzberger)
  • Zeit: Freitag, 2. und Samstag, 3. Juni 2017 jeweils ab 14:30 Uhr bis ca. 18:30 Uhr

cropped-aktionstage_logo_block_download_web_2024pi.jpeg

Nachhaltiges Österreich 2017Nachhaltigkeitswoche http://www.nachhaltigesoesterreich.at/

Programm: Die Veranstaltung 2017 wird ähnlich wie 2016  – siehe dazu https://akademiestegersbach.wordpress.com/termine-aus-der-fachgruppe/kultur-und-aktionstag-2016

Statt der Vorstellung nachhaltiger Projekte stehen 2017 Lesungen mit einer Diskussionsrunde und einer Bilderschau zum Thema „Verbundenheit“ im Mittelpunkt. Wieder reichhaltiges Kulturprogramm, ähnlich wie 2016.

Für das Lesefestival im Zentrum des Geschehens gibt es eine eigene Webseite http://1001minute.wordpress.com, auf der Details zum Lesefestival zu finden sind.

Hier im Blog hat das Lesefestival (als eigenständige Veranstaltung innerhalb der Veranstaltung) auch eine Anlaufstelle: https://akademiestegersbach.wordpress.com/termine-aus-der-fachgruppe/1001-minute/

Wir freuen uns über Unterstützung und aktive Beteiligung (Kunsthandwerk, Büchertisch, Projektvorstellungen,…). Kontakt: Lygia Simetzberger, Tel. 0664 5671784 bzw. zusammenarbeit ät a1.net

Österreichweit und überregional: Aktionstage Nachhaltigkeit 2017 vom 22. Mai bis 9. Juni 2017 – Anmeldungen sind bereits möglich! http://www.nachhaltigesoesterreich.at

Nachhaltigkeitsflagge_Online-Verwendung

Die Aktions- und Kulturtage 2017 werden in Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Kulturbund und mit dem SüdostKULTURnetz veranstaltet.

SoKuN logo 2 web

visit-kulturbund-1

Anmerkung vom 9.12.2016:

Ohne Förderungen – findet dennoch statt!

Vor kurzem erhielten wir von der Landes-Kulturabteilung die betrübliche Nachricht, dass keine Förderung des Projektes möglich ist. Nachdem ich nun fünfzehn Jahre Kulturprojekte ohne jegliches Förderansuchen betreibe und erstmals einen Vorstoss in diese Richtung wagte, ist die Enttäuschung groß .Vor allem wegen der verwunderlichen Begründung.

Zunächst wurde mir nämlich erklärt, dass keine Mittel vorhanden seien. Eine Nachfrage ergab jedoch eine andere Begründung. Das Projekt sei zu wenig konkret!!! Also, über diese Ausrede darf nun wohl wirklich geschmunzelt werden. Meine bisherigen Kunst und Kuturprojekte waren allesamt konkret und fanden Beachtung, und so wird es auch diesmal sein.

Konkreter als mit einem fixfertigen Konzept, mit klarem Rahmen und Erfahrung aus den Vorjahren, mit einigen Zusagen von TeilnehmerInnen, mit einem ausdrücklich vorgegebenen Motto („Verbundenheit“) und sogar mit einem Literaturwettbewerb ausgestattet – also bitte, wieviel konkreter darf’s denn noch sein?

Ich war gerade kurz davor, auf mein „neues“ Heimatand stolz zu werden. Diese Zurückweisung jedoch motiviert mich, nur das zu machen, was mich freut. Wenn mich jedch einmal dieses Land braucht, werde ich auch sagen: „Ach, was ihr da von mir wollt, das ist mir zu wenig konkret.“ Wir werden ein Glas auf eine sehr, sehr sonderbare anonyme Jury da droben in Eisenstadt erheben.

Ei-Aktionstage.jpeg

logo-de.png

logo-en

aktionstage_logo_block_download_web_2024pi

aktionstage_nachhaltigkeit_2017_kartea6_web Informationskarte A& 2 Seiten (Postkartenformat)

screenshot-2017-02-27-20-25-02

screenshot-2017-02-27-20-25-26

Merken